Bolle

Webseite der Bolle-Festsäle

Wir freuen uns wie Bolle, dass sich unsere Praxis in so historisch prominenter Umgebung befindet. Direkt über unseren Räumen liegen die Bolle-Festsäle, die in ihrem Namen noch an die große Industriegeschichte des Standorts erinnern.

Carl Bolle, ein vielseitiger Unternehmer, begann 1879, Berlin mit Milch und Milchprodukten zu beliefern. Sie stammten von seinen Kühen, die unweit seiner Baumschule am Lützowufer 31 weideten. Der Verkauf der Milch erfolgte zunehmend über Milchmädchen, die Kannen auf Handwagen durch die Stadt zogen.

Hier weideten einst die Kühe von Bolle, heute steht hier u.a. ein Hotel.

Um 1881 wurden erstmals Pferdegespanne eingeführt, die mit jeweils einem Jungen als Kutscher und einem Milchmädchen (Bolle-Mädchen) besetzt waren. Beide trugen Uniformeren. Bolle und Bolle-Mädchen galten als beliebter Bestandteil des Stadtbilds und verbreiteten Neuigkeiten und freche Sprüche. Sich wie Bolle freuen, kommt wohl aus dieser Zeit. Mehr dazu auf der Webseite der Bolle-Festsäle

In unmittelbarer Nähe unserer Praxis entsteht derzeit das neue Schultheiss Quartier. Auch dadurch wird die Gegend zwischen Hauptbahnhof und Moabit wieder ein Stückchen attraktiver.